Wir sind alle Menschen


Wir sind alle Menschen!

Würde jeder Mensch jeden Menschen

wie einen Menschen

wahrnehmen,

verstehen,

respektieren,

behandeln,

so wie es ein jeder mit jenen tut,

die ihm wichtig sind.

Dann gäbe es keine Unmenschlichkeit.

 

Das größte Verbrechen,

dass Menschen begehen ist,

andere Menschen nicht als Menschen wahrzunehmen.

Sie zu degradieren.

Aus ihnen etwas Dingliches zu machen,

das sie nicht mit sich selbst verbinden,

Das sie von sich weisen können.

 

Denn nur so ist es möglich,

dass Menschen

anderen Menschen unendliches Leid antun können.

Dass sie sie quälen,

Hunger leiden lassen,

verstoßen,

ermorden,

sie zerstören.

Und das

ohne ein wirkliches Empfinden dafür zu haben.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.