Liebe ist…

Schmerzvoll und unerbittlich ist sie,

Aber auch wundervoll und himmlisch.

Sie lässt uns der Sonne entgegen schweben,

Aber sie verbrennt auch und tötet.
Sie lässt uns weinen, schreien und flehen

Um uns schließlich mit Glück zu überschwemmen. 

Sie ist gütig und genau so fordernd. 

Es gibt wohl nichts was paradoxer ist in seinem Wirken.
Wäre sie mit Verstand begründet worden,

Sie wäre wohl niemals verabschiedet worden.

Weil sie uns in den Wahnsinn treiben kann 

wie nichts anderes auf dieser Welt.
Jede Waffe die erschaffen wird,

Um sich vor ihr zu wappnen, wird im Keim erstickt.

Denn sie ist die Kaiserin, die keine Feinde duldet.

Und wir alle sind ihre Soldaten, die gewillt sind ihr bedingungslos dienen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.